Vita

Juan Carlos Arancibia Navarro

„Ein unglaublicher Könner an der Gitarre“ schrieben die Westfälischen Nachrichten über Juan Carlos Arancibia Navarro nach einem seiner Konzerte. Über 200 Auftritte in Deutschland, Perú und Europa sowie verschiedene Radio- und Fernsehübertragungen bestätigen die außergewöhnliche Qualität des Musikers.
Navarro gehört zu den aktivsten peruanischen Gitarristen seiner Generation. Schon während seines Studiums bei Oscar Zamora am Nationalen Musikkonservatorium (Conservatorio nacional de Música) in Lima gewann er den 2. Preis beim Vivace Gitarrenwettbewerb in der peruanischen Hauptstadt und spielte als Solist mit dem Orquesta Sinfónica Nacional seines Heimatlandes. Als Mitglied des Ensembles für Alte Musik seines Konservatoriums und des Gitarrenquartetts „Aranjuez“, eines der wichtigsten Kammermusikensembles in Peru, trat er in den größten Sälen Limas auf. Bereits 2005 unterrichtete der junge Künstler an einer renommierten Universität in Perú (UPC), im selben Jahr gewann er zudem den 1. Preis beim Nationalen Gitarrenwettbewerb in Arequipa.

2006 ging Carlos Navarro nach Deutschland, um an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Dale Kavanagh und Prof. Thomas Kirchhoff (Amadeus Guitar Duo) zu studieren. In Detmold absolvierte er bis 2009 sein künstlerisches Diplomstudium, 2012 bestand er dort sein Konzertexamen mit Auszeichnung. Im selben Jahr sendete der WDR ein Porträt über den Gitarristen. An der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf schloss er 2015 ein Masterstudium in Kammermusik  bei Prof. Joaquín Clerch mit Bestnote ab.

Auch in Deutschland wurde der junge Gitarrist ausgezeichnet. So erhielt Carlos Navarro 2008 den GWK-Förderpreis Musik der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit und gewann im selben Jahr ein Stipendium des Alumni-Vereins der Hochschule für Musik Detmold. Im November 2010 wurde ihm der Sonderpreis „Junge Kunst International“ der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold verliehen. Im Jahr 2013 gewann er im ARIE DUO zusammen mit der Flötistin Anita Farkas den 3. Preis beim Gerhard-Vogt-Wettbewerb „Gitarre plus 1“ und den 2. Preis beim Leopold Bellan Kammermusik-Wettbewerb in Paris. 2014 erspielte er sich zusammen mit der Flötistin Ania Karpowicz den 2. Platz beim Wettbewerb für Kammermusik mit Gitarre in Olsztyn, Polen.

Carlos Navarro unterrichtet seit mehreren Jahren in Deutschland und gibt zudem regelmäßig Meisterkurse in Perú und beim Internationalen Gitarrensymposion in Iserlohn, einem der größten Gitarrenfestivals weltweit. Seit Oktober 2014 unterrichtet er als Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Dortmund und leitet das neu gegründete Gitarrenensemble der TU.

Die erste CD Navarros, die er mit dem Gran Guitarra Quartet aufnahm, wurde von der Fachpresse hoch gelobt. Seine CD „Café“, die er im ARIE DUO mit Anita Farkas einspielte, bezeichnete das Magazin des Bundes Deutscher Zupfmusiker als „absolut hörenswert“. „Danzas“ ist die dritte CD-Produktion des Gitarristen. (Alle CDs bei www.gwk-records.com/)